win2day Basketball SuperligaOCS InternationalSportunion

facebookinstagram
tictoc

Tief betroffen geben wir das viel zu frühe Ableben unserer Swans Dame Renate Zobel bekannt. Alle Teamkolleginnen, Wegbegleiter und Fans verabschieden sich und bedanken sich für ihr Wirken! Unser tiefes Mitgefühl gilt den Familienangehörigen!
R.I.P liebe Renate!

24 06 11 Parte Renate ZobelRenate kannten viele als die Dame am Schreibertisch, wo sie das 24 Sekunden Board betreute. Die älteren Generationen durften sie aber schon als aktive Spielerin der damaligen Damen Bundesliga B-Mannschaft erleben. In den beiden Nachrufen blicken Gabriele Rastinger und Harald Stelzer stellvertretend für die Damen Bundesliga B-Mannschaft und für den Vorstand noch einmal auf ihren Lebensweg mit Basketball Gmunden zurück.

Nachruf von Gabriele Rastinger
Nach Gründung der Damen-Mannschaft 1971 durch den damaligen Sektionsleiter Dipl.-Ing. Jörg Zulehner ist Renate in den späten 70er Jahren zum Team gestoßen. Mit viel Freude und Engagement hat sie sich in unsere Gruppe eingefügt.
Highlights waren die Meisterschaften unter Trainer David Hintzsche (Landesmeistertitel und Aufstiegsspiele in die Bundesliga in Graz – 4. Platz).
Mitte 80er Jahre wurde seitens des Verbandes eine Damen Bundesliga-B gegründet. Nach Gewinn der oö Meisterschaft erlebte Renate mit ihrer Mannschaft unter Trainer Witold „Zago“ Zagorski sehr schöne sportliche Erfolge. Besonders getaugt haben Renate die Teilnahmen an den Turnieren im In- und Ausland, z.B.- Oktoberfestturnier in München (da haben wir „Zago“ einmal verloren!!), Adidas-Turnier in Heidenheim, Turnier in Ulm, etc. Weiter ist das Trainingslager in Ungarn mit einigen Spielen hervorzuheben.
Anschließend an die Bundesligazeit war Renate mit ihrer Erfahrung und Verlässlichkeit wieder ein Teil der Landesligamannschaft der Damen. Hervorzuheben ist noch, dass sie immer „gut drauf“ war und an den einen oder anderen Scherz erinnere ich mich gerne
Ein besonderes Erlebnis für Renate war natürlich die Junioren Europameisterschaft der Herren, die 1986 in Gmunden und Vöcklabruck ausgetragen wurde. Renate hat kein Spiel versäumt und viele davon am Schreibertisch zugebracht. 2014 organisierte Ing. Hugo Schaller ein Fest für die „alte“ Damenriege in der BSH – da durfte Renate natürlich nicht fehlen!

„Liebe Renate, ruhe in Frieden“!
Gabi Rastinger – Teamkameradin in all‘ den Jahren.

Damenmannschaft aus dem Jahr 1984:
Die Mannschaft: Zobel Renate, WimmerAngelika, Nußbaumer Marion, Mag. Peterstorfer Maria, Mag. Peterstorfer Monika, Stadler Regina, Dr. Thurner Doris, Rastinger Gabriele, Mag. Schausberger Michaela, Mag. Diller Claudia, Dr. Elisabeth Zulehner Harold, Uni.Prof.Dr. Christine Zulehner, Pavelka Elke
Coach.Witold Zagorski, Betreuer: Wicke Hannes

 

 

Nachruf von Harald Stelzer
Renate war seit mehr als 40 Jahren ein Fixpunkt bei allen unseren Bundesligaheimspielen: Sie beherrschte die 24-Sekunden-Uhr wie wohl selten wer anderer in Österreich und war ein Fixpunkt unseres Bundesligaschreibertisch.
Ihr bescheidenes, verlässliches und freundliches Wesen wird uns stets in Erinnerung bleiben, sie hinterlässt eine sehr große Lücke in der Swans-Familie.