03.11.2021

Vorschau Runde 4

Nach dem ersten erfolgreichen Auftreten in der Meisterschaft gegen die Timberwolves und dem überzeugenden Sieg im Cupbewerb gegen die Grazer, wollte man letztes Wochenende gleich noch eins draufsetzen. Aus den bekannten Gründen musste aber eine unfreiwillige Pause eingelegt werden.

In der Zwischenzeit konnte sich der Coaching Staff mit einem Neuzugang mehr Freiraum für die kommenden Aufgaben schaffen. Dem gesundheitlich bedingten Fehlen von Coach Anton Mirolybov wurde jetzt einmal mit dem Engagement des 37-jährigen Rumänen Cosmin Blagoi entgegengewirkt. Cosmin Blagoi wird vor allem die Mannschaften der U14, die 1.LL und die U16B betreuen und Aleksi Koskinen beim BSL-Team unterstützen. Das war dringend notwendig, kommen jetzt doch einige starke Wochen auf die Swans zu.

Am Donnerstag geht es zum Spiel der Runde 4 in die niederösterreichische Landeshauptstadt

SKN St. Pölten vs. Basket Swans Gmunden
Do., 04.11. um 19 Uhr in der bet-at-home Arena in St. Pölten
www.skysportaustria.at/streaming

Die St. Pöltner haben in der Postseason nicht allzu viel verändert. Kapitän und Leader Roman Jagsch konnte gehalten werden. Er wird für eine weitere Spielzeit den Dress der Niederösterreicher tragen. Headcoach Andreas Worenz freut sich, dass er ein weiteres Jahr auf seinen Kapitän zählen kann: „Roman ist aus St.Pölten nicht mehr wegzudenken. Seinen Einsatz und sein Kämpferherz kann man in keiner Statistik nachlesen!“ Mit Lukas Böck bleibt ein weiterer Leistungsträger erhalten. Mit seinen spektakulären Drives und seinem unbändigen Zug zum Korb hatte Böck bewiesen, dass er zu den Top-Österreichern der Liga gehört.

Neuzugang #1 ist bzw. war der US-Ami Alex Doche. Der Forward, der aus der deutschen Liga kam, hat vor einigen Tagen St. Pölten schon wieder verlassen und wurde zwischenzeitlich mit dem 23-jährigen Bosnier Mate Mandic (SG, 198 cm) ersetzt. Mandic konnte sich in der letzten Saison mit dem bosnischen Verein HKK Siroki den Titel holen und lieferte im ersten Spiel gegen die Timberwolves bereits 14 Punkte für den SKN.

Neuzugang #2: Mit dem finnischen Nationalteamspieler Aapeli Alanen verstärkt ein 2.01 großer Shooting Guard das aufstrebende, niederösterreichische Team. Der 25-Jährige, für den es seine erste Österreich-Station ist, verbuchte in der abgelaufenen Saison für Kataja Basket in 24 Spielen im Durchschnitt 13.6 Punkte, 5.6 Rebounds und 3.1 Assists. Er ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, der mit seiner Größe und seinen Moves auch unter dem Korb für Gefahr sorgen kann.
Was Alanen drauf hat, zeigte er in der letzten Runde gegen die Timberwolves mit 21 Pts, 8 Reb und 1 Ass. und wurde damit zu den Top-Performern der BSL gewählt.

Zusammen mit den beiden bestens bekannten Amerikanern Kelvin Lewis und dem Ex-Gunner/BC Vienna Spieler Chris Ferguson bilden diese 4 Legionäre, mit den arrivierten Spielern zusammen, das Herzstück der Mannschaft. Das Team sucht zwar auch noch nach der Feinjustierung, hat ihr Talent aber bereits in einem Vorbereitungsspiel gegen Swans und andere Teams gezeigt, dass mit Ihnen heuer sicher zu rechnen sein wird.

Es wird mit Sicherheit keine leichte Aufgabe für die Gmundner werden. Zu den bekannten Ausfällen (positiver Coronafall, Daniel Köppel bekommt keine Freistellung vom Bundesheer) gibt es einen weiteren positiven Fall, der allerdings seit Freitag keinen Kontakt zum Team hatte. Jedenfalls wird nur ein Rumpf-Team in St. Pölten antreten können. Gerade einmal noch 7 Spieler wird Aleksi aufbieten können. Die müssen ihr bestes Basketball spielen und versuchen den zweiten Sieg in der noch jungen Saison heimzufahren.

Wir halten ihnen die Daumen.

GO SWANS GO