21.11.2022

Vorschau Hapoel Haifa

Das Team der OCS Swans hat sich bereits am Sonntag auf den Weg nach Israel gemacht und ist dort heute Nachmittag gut angekommen. Nachdem man zuletzt in der heimischen Liga etwas unglücklich zwei Niederlagen in Folge einstecken musste, wird es in Haifa sicherlich nicht einfacher, aber wir erinnern uns trotzdem gerne an den Sieg gegen die Antwerpen Giants Anfang des Monats.

Lasst uns diese positive Motivation mitnehmen zu

Hapoel B-Cure Laser Haifa – OCS Swans Gmunden
Di., 19:00 Uhr, Romema Arena

Die Chancen in Israel zu gewinnen, muss man sicherlich realistisch als gering einschätzen. Haifa gewann nicht nur wenige Tage vor Gmunden ebenfalls in Antwerpen, sondern konnte in der darauffolgenden Woche überraschend auch Gaziantep auswärts in der Türkei mit 79:69 schlagen. Damit liegen die Israelis nach vier Runden punktegleich mit den Türken, aber hinter ihnen auf Platz 2 in der Gruppe B des Europe Cup.

Das Team von Headcoach Sharon Drucker präsentierte sich vom Dreier sehr wurfstark, dominierte auch den Rebound und konnte so ebenfalls die zu vielen Turnover verschmerzen. Bester Scorer war einmal mehr der US-Guard Anthony Hickey mit 20 Punkten, aber auch die Israelis Amit Simhon (wurde in Gmunden nicht eingesetzt) und Ofek Avital konnten vor allem von „Downtown“ überzeugen.

Bei den Swans haben sich bis auf Luis Streitberger alle Spieler auf die Reise nach Israel begeben. Aktuell sind alle Akteure fit und motiviert, vielleicht für eine weitere Überraschung im Europe Cup zu sorgen.

Für die Fans daheim besteht wieder die Möglichkeit das Spiel live auf Youtube unter https://www.youtube.com/FIBA zu verfolgen.

Wir drücken den Burschen die Daumen und freuen uns auf ein interessantes Basketballspiel.

GO SWANS GO