15.09.2017

Turnier in Nürnberg

Nach der überaus ansprechenden Leistung beim deutschen Meister Bamberg am letzten Sonntag, geht es auch dieses Wochenende wieder ins Nachbarland, Nürnberg lädt ein. Anfangs als Freundschaftsspiel der beiden Mannschaften geplant, wird nun ein ganzes Turnier über zwei Tage, an dem zusätzlich der USK Prag und die TG s.Oliver Würzburg teilnehmen werden, ausgetragen. Mit dem Tschechischen Erstligisten und dem Farm Team vom deutschen Erstligist Würzburg ergänzen damit zwei attraktive Mannschaften das Teilnehmerfeld. Prag ist zweifacher Meister und eines der Top4-Teams in Tschechien. 1997 gewann die Mannschaft den Korac Cup, einen Europapokal-Wettbewerb, der von 1972 bis 2002 ausgetragen wurde. Prominentester Neuzugang aus Sicht der Swans ist Headcoach Chris Chougaz. Die TG s.Oliver Würzburg startet am 23. September in die neue Saison in der ProB-Süd.

Die SWANS haben dabei die Möglichkeit, sich für die 71:86 Niederlage Anfang September in der Volksbank Arena zu revanchieren. Leicht wird das sicher nicht, denn zusätzlich zum aus Gmunden bekannten Team um Dan Oppland sind die Nürnberg Falcons zwei Wochen vor dem Start der neuen ProA-Saison noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben den US-Amerikaner Van Girard II verpflichtet. Was passieren kann, wenn der 26-Jährige loslegt, sah sein künftiger Head Coach Ralph Junge vor wenigen Wochen in beim internationalen Jump10 Turnier in Shanghai. Girard trug dort das Trikot des „Team USA“, führte seine Mannschaft ins Finale und entschied dieses mit seinem Buzzer Beater zu Gunsten der Amerikaner. In Nürnberg hofft man nun, dass er sich schnell an den europäischen Basketball anpasst und in der kommenden Saison eine feste Größe bei den Falcons sein wird. Das war er bereits bei seiner letzten Profi-Station in Mexiko mit durchschnittlich 27,5 Punkten und 12,9 Rebounds pro Spiel.

Bei den SWANS hofft das Trainerteam Bernd Wimmer und sein Assistent Markus Pinezich dieses Wochenende halbwegs komplett antreten zu können. Adrian Mitchell sollte nach seiner Knöchelverletzung wieder das Dress überziehen können, ob Alex Wesby zu Hause  auf den Nachwuchs wartet oder bereits als glücklicher Vater mit nach Nürnberg reist, ist derzeit noch nicht klar. Matthias Linortner ist ungewiss, da er im Abschlusstraining bereits deutliche Krankheitssymtome zeigte und Thomas Hieslmair verletzte sich an der Schulter und ist ebenfalls fraglich. Andererseits haben speziell Enis Murati (24 Punkte), Daniel Friedrich (19), und Tilo Klette (16) in Bamberg bewiesen, dass sie bereits die Betriebstemperatur für die beginnende Saison erreicht haben.

Falls jemand zufällig in der Nähe ist, gespielt wird am 16. und am 17. September in BBZ am Berliner Platz in Nürnberg.

Der vorläufige Spielplan:

Samstag, 16. September

15:30 Uhr: Swans Gmunden – TG s.Oliver Würzburg

19:00 Uhr: Nürnberg Falcons BC – USK Praha

Sonntag, 17. September

13:30 Uhr: Spiel um Platz 3

16:00 Uhr: Finale


Hoffen wir auf ein spannendes, erfolgreiches und vor allem verletzungsfreies Wochenende!

GO SWANS GO