13.12.2021

Superliga männlich U16

LZ Salzkammergut - Lopoca Panthers Fürstenfeld 128:56 (38:9, 30:17, 36:18, 34:12)

Dem Leistungszentrum Salzkammergut war im Stande einen relativ einfachen Sieg gegen die Gäste Fürstenfeld Panthers einzufahren.

Die Panther reisten mit nur sechs Spielern an den Traunsee. Der Lockdown war für beide Teams sehr schwer, da Spieler abgehalten wurden und nicht in der Lage teamübergreifend zu spielen oder zu praktizieren. Das hieß, dass die jungen Panthers einige ihrer Schlüsselspieler vorgeben mussten. Die Gmundner sicherten sich das Spiel und ebenso auch den Sieg.
Im ersten Viertel starteten sie mit hoher Intensität, machten Druck in der Defense und hatten einige Fastbreak Punkte. Das LZ verlässt sich auf seine Defense um aus der Transition zu Körben zu kommen und beendete bei 38-9.
Die Traunseestädter passten im zweiten Abschnitt einige Dinge an, arbeiteten an mehreren Konzepten, in denen sie sich verbessern müssen. Das Ergebnis war eine wirklich gute Vorstellung aus Teamwork und Ballbewegungen, weil alle Spieler aufeinander achteten und eifrig waren den Ball zu verteilen. Der Stand im zweiten Viertel war 68-26.

Die Jungschwäne spielten weiter gut, allerdings, mental ist es für junge Männer schwer fokussiert zu bleiben, wenn die Führung so hoch ausfällt. Ihre Defense wurde schlampiger. Am Ende von Viertel 3 hieß es 98-43.
Im letzten kam das LZ SKGT wieder ein bisschen mehr zur Ruhe und konnte besser auftreten. Sie verteidigten gut im Halfcourt, aber schliefen mehrfach im Übergang. Das Quartalergebnis war bei 32-12 mit einem Endergebnis 128-56.

Insgesamt gab es viel Positives aus dem Spiel mitzunehmen und diese Spiele sind für beide Teams sehr hart. Am kommenden Samstag den 18.12. empfangen die Gmundner das Team Kärnten zu ihrem letzten Spiel des Jahres 2021 in der Volksbank Arena.