17.09.2017

Kein Erfolgserlebnis gegen Prag

Leider gab es auch im zweiten Spiel gegen den USK Prag kein Erfolgserlebnis für die Gmunden Swans. Nach starkem Finish war ein Sieg noch in Reichweite, letztendlich verlor man aber knapp mit 70:74.

Das Team von Bernd Wimmer wirkte heute auf alle Fälle ausgeruhter und frischer als zuletzt. Nichts desto trotz war es ein typisches Vorbereitungsspiel. Die Swans begannen recht gut, verloren aber, den vielen Wechseln geschuldet, im 2. Viertel leider den Spielrhythmus. War man dann im 3. Viertel wieder ebenbürtig, so konnten die Swans das 4. Viertel klar für sich entscheiden. Die Chance zum Sieg war definitiv vorhanden, Coach Bernd Wimmer verzichtetet aber in den letzten Minuten auf taktische Fouls.

Bernd Wimmer sah gegen Prag eine deutliche Steigerung zum Vortag und konnte auch den jungen Spielern viel Spielzeit geben. Immerhin absolvierte auch Marko Rakic, er fuhr für den verletzten Thomas Hieslmair mit nach Nürnberg, 4 Spielminuten in der Bundesliga.
 

Endstand: 74 : 70 (17:17, 38:25, 61:44) für Prag

 

Beste Werfer:

Für Gmunden: Blazan 17, Gaidys 14, Murati 13, Klette 10, Mitchell 6, Friedrich u. Schartmüller je 4, Wesby 2

Für Prag: Peterson 23, Tüma 13, Senal 11