15.01.2018

Bericht ÖMS mU16

D.C. Timberwolves - Swans Gmunden 120:59 (34:14, 78:22, 91:36)

Jeder wusste es würde ein schweres Spiel gegen eines der besten Teams im Land in dieser Altersklasse. Dazu kam, dass die Swans mit nur 7 Spielern anreisen konnten. 

Ungeachtet dessen war es für die Basket Swans ein sehr gutes und löbliches Spiel. Von Spielbeginn an zeigten sich die physischen Unterschiede auf dem Court, besonders in der Zone konnten sich die Timberwolves mit sehr vielen einfachen Rebounds durchsetzen die in für sie einfachen Körben endeten. Trotz der Überlegenheit gelang es den Jungschwänen 14 Punkte im 1. Viertel zu scoren und einige gute Fastbreaks zu kreieren.
Der 2. abschnitt gehörte klar dem Heimteam. Die Gmundner produzierten viele unnötige Turnovers, die dem Gegner viele Vorteile für leichte Körbe gaben, so war der Punkteunterschied bereits deutlich auf 78:22 angewachsen.

Die Swans entschieden sich trotz aller Unterlegenheit bis zum Ende weiter zu kämpfen und überraschenderweise gelang es tatsächlich dieses 3. Viertel mit 13-14 für sich zu erobern. Man vermied im Gegensatz zur ersten Halbzeit weniger Fehler und spielte guten Offensivbasketball. 
Die letzten 10 Minuten war ein hin und her der beiden Teams mit ausgewogenem guten Würfen, aber doch beidseits eher schlechterer Defenseleistung.