win2day Basketball SuperligaOCS InternationalSportunion

facebookinstagram
tictoc

Traurig, aber wahr: Benedikt Güttl verlässt die Swans, um für die nächste Saison in seine Heimatstadt Traiskirchen zurückzukehren. Seit 2012 war er bei den Lions ein fixer Bestandteil des Bundesligakaders, bis er für die Saison 2019/2020 an den Traunsee wechselte. Bei den Swans blieb er daraufhin fünf Jahre und war dort immer Teil der Starting Five. In durchschnittlich 30 Minuten Spielzeit überzeugte er nicht nur durch seine Treffsicherheit (er machte im Schnitt 10 Punkte pro Spiel), sondern vor allem durch seine großartigen Leistungen in der Defense. Wenn der stärkste Spieler des gegnerischen Teams in Schach gehalten werden musste, war Bene zur Stelle. Durch seinen Kampfgeist gelang ihm so der ein oder andere Steal (1,4 im Schnitt pro Spiel) und konnte durch seine harte Arbeit zum Sieg beitragen. In seiner Zeit in Gmunden holten die Swans zwei Mal die Meisterschaft, einmal gingen sie als Vizemeister vom Feld. In den Jahren, in denen er das Swansdress trug, wurde Bene für seine Leistungen drei Mal als Defensive Player of the Year ausgezeichnet (einmal bereits bei den Lions). In der Geschichte dieses Awards konnte ihn kein anderer Spieler so oft für sich beanspruchen. Und nicht nur bei den Swans war Bene ein fester Bestandteil. Auch im Österreichischen Nationalteam war er regelmäßig bei internationalen Spielen am Feld.

Der Sportliche Leiter Richard Poiger wünscht ihm viel Glück für seinen weiteren Weg: „Auch wenn ich gehofft hätte, dass wir Bene noch das ein oder andere Jahr im Swansdress sehen werden, war es keine Überraschung, dass er früher oder später nach Traiskirchen zurückkehren wird. Es waren fünf sehr erfolgreiche Jahre, in denen er Teil des Erfolgsprojekt war. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“

Zum Abschied will auch Bene Güttl noch Worte an die Swans richten:

„Das war die bislang schwerste Entscheidung, die ich in meiner Basketballkarriere treffen musste. Gmunden ist mittlerweile zu meinem zweiten Zuhause geworden. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und durfte tolle Leute kennenlernen und Freundschaften schließen. Sportlich war es eine unglaublich spannende und erfolgreiche Zeit, die wir mit zwei Meister- und einem Cuptitel krönen konnten. Ich möchte mich bei der gesamten Organisation, den Coaches, Spielern, Betreuern, Fans und allen Leuten die dem Verein oder mir nahestehen für diese großartige Reise bedanken. Die Swans werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben und wer weiß was die Zukunft bringt. Ich freue mich jedenfalls auf ein Wiedersehen in der Halle!“

Eine schöne Zeit geht nun zu Ende und es ist an der Zeit, Danke zu sagen. Danke Bene für 188 Spiele vollen Einsatz in der Saison sowie im Cup, für 1.744 Punkte in der win2day Basketball Bundesliga, für tolle Leistungen in über 20 internationalen Spielen und für deinen Beitrag zur Erfolgsgeschichte der Swans! Wir haben dich nicht nur als super Spieler kennengelernt, sondern auch als gutherzigen, freundlichen und bodenständigen Menschen. Umso mehr kann man sich nun auf die Spiele gegen die Traiskirchen Lions freuen, wenn man dort wieder auf einen alten Freund trifft! Alles Gute Bene, danke für alles!