win2day Basketball SuperligaOCS InternationalSportunion

facebookinstagram
tictoc

Die Upper Austrian Ballers starten gegen die BBU Salzburg sehr gut ins Heimspiel.

Nemcec und Inoa Gil sorgen für reichlich Punkte, die Ballers halten physisch gut dagegen und konnten mit einem 21:17 in die erste Viertelpause gehen. Im 2. Viertel ging es in der gleichen Tonart weiter, die Gäste fanden aber immer besser ins Spiel und kontrollierten ab der 16. Minute das Spiel immer mehr. Mit einem 8 Punkte – Run stellten die Gäste einen 31:37 Vorsprung her, den sie bis zur Halbzeitpause marginal auf 32:40 ausbauten.

Mit viel Schwung starteten die jungen Oberösterreich in die zweite Halbzeit und verkürzten nach 4 Minuten auf minus 2. Im Anschluss schafften sie es jedoch nie den Ausgleich zu erzielen und rannten daher immer einen kleinen Rückstand hinterher, was sich in einem 47:53 zur letzten Viertelpause niederschlug. Die Ballers kämpften auch im letzten Viertel weiter und konnten in der 55. Minute den Ausgleich erzielen (60:60). In einer sehr knappen Schlussphase hatten jedoch die Gäste aus Salzburg jedoch das bessere Ende für sich und gewannen schlussendlich mit 67:72.

Eine ordentliche Leistung der Upper Austrian Ballers in der v.a. das schwache 2. Viertel (11:23) den Sieg kostete. Alle anderen drei Viertel konnten die jungen Oberösterreicher für sich entscheiden, waren am Schluss jedoch nicht abgebrüht genug um den Sieg einzufahren.

Upper Austrian Ballers : BBU Salzburg 67:72

Ino Gil 30 (9 Reb.), Zivanovic 14 ( 8 Reb), Nemcec 9 (8 Reb), Pils 7, Streitberger 5, Gatterbauer 2, Hintenaus, Lasinger, Burgholzer, Wesby, Schachinger, Javaragic.