04.10.2018

Swans starten mit Sieg gegen Vienna

Die Swans starten mit einem 86:78 gegen den BC Vienna in die Saison 2018/19. Nachdem man den Großteil der Begegnung dominierte wurde es am Ende noch eng, aber ein Sieg ist ein Sieg.

Die Swans begannen stark mit einem 9:0 in die Partie und wurden erst von einer 10-minütigen Unterbrechung ein wenig gebremst. Der Vorsprung wurde in der Folge auch immer weiter ausgebaut, in der 15. Minute betrug er bereits +14 (37:23). Zur Halbzeit führte das Team von Bernd Wimmer mit 44:31.

Nach der Pause gab es dann einige Unkonzentriertheiten seitens der Swans, die den BC Vienna wieder bis auf 3 Punkte herankommen ließ (48:45, 25.). Den höchsten Vorsprung erarbeitete man sich dann aber bis zur 34. Minute auf +19 Punkte (75:56). Die Wiener kämpften sich zwar noch heran, am Ende wurde es ein ungefährdeter 86:78 Sieg für die Swans.

Es war ein weiteres schwieriges Spiel am Anfang einer Saison. Das Teamplay funktionierte über weite Strecken dieses Spieles schon recht gut, zudem kontrollierte man den Rebound (54:18 – falls die Statistik stimmt). Man erspielte sich gute Positionen, leider war die Wurfquote vom Dreier nach wie vor sehr schwach (4/19), was man aber dank der Inside-Überlegenheit sehr gut wett machen konnte. Wenn die Konzentration ein wenig nachließ war der BC Vienna immer sofort wieder brandgefährlich, das wird man die nächsten Wochen sicher verbessern müssen.

Endstand: 78 : 86 (16:22, 31:44, 54:66) für Gmunden

Für Gmunden: Klette 21 (10 Reb.), Friedrich 18, Brummitt 16 (9 Reb.), Murati 14, White 12, Murray 3 (10 Reb., 5 Ass.), Blazan 2

Für Wien: F. Trmal 31, Detrick 20, Zadeh 14, Radakovics 9, Mitchell u. M. Trmal je 2